Statuskonferenz 2022

Am 23. und 24. Juni findet die erste Statuskonferenz zum DigitalPakt Schule unter dem Motto „Strukturen schaffen – Bildung gestalten“ statt. An der hybriden Konferenz können Sie vor Ort in Bonn und online teilnehmen.

Wort-Bild-Marke DigitalPakt Schule

BMBF

Mit dem DigitalPakt Schule unterstützt der Bund die Schulen in ganz Deutschland seit 2019 bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Wie sieht die Umsetzung des DigitalPaktes vor Ort in den Kommunen aus? Welche Lerninfrastrukturen konnten geschaffen werden? Sowohl vor Ort in Bonn als auch in Online-Formaten erwartet Sie ein vielfältiges Programm, das einen Einblick in die ersten Jahre des DigitalPakt Schule gibt. Mit der Konferenz soll ein Raum für Diskussionen über Erfahrungen ebenso wie über neue Ansätze gegeben werden.

2 Jahre DigitalPakt Schule - Eine Standortbestimmung

Nach einer Begrüßung durch die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Karin Prien, und der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, startet die Konferenz mit einer Standortbestimmung.

Im Gespräch mit Kornelia Haugg (Staatssekretärin im BMBF), Steffen Freiberg (Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg) , Christian Büttner (Koordinator für IT an Nürnberger Schulen, Bündnis für Bildung e.V.), Katharina Swinka (Generalsekretärin der Bundesschülerkonferenz) und Prof. Uta Hauck-Thum (Ludwig-Maximilians-Universität) werden die durch den Digitalpakt Schule angestoßenen Entwicklungen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Ergänzt werden diese Perspektiven durch Erfahrungsberichte aus kommunaler und schulischer Sicht.

Fünf Themenfelder eröffnen verschiedene Perspektiven

Die Konferenz legt den Fokus auf den Austausch und die Vernetzung der Teilnehmenden und bietet Gelegenheit für einen länderübergreifenden Transfer guter Praxis. Verschiedene Formate bieten Gelegenheit sich zu informieren, miteinander ins Gespräche zu kommen und aktiv zu werden. Erfahren Sie in unserer Deutschlandreise mehr über die Aktivitäten der Länder. Erleben Sie im Futur Lab digitale Tools zum Ausprobieren. Im Auswahl-Programm haben Sie die Möglichkeit Ansätze aus verschiedenen Bundesländern, Kommunen und Schulen kennenzulernen und gemeinsam weiterzudenken:

Ländersache - Hier erhalten Sie einen Einblick in individuelle Ansätze der Länder. Außerdem können Sie sich über Inhalte und Ziele von länderübergreifenden Vorhaben wie die Bildungs-Cloud oder die Plattform SODIX/MUNDO informieren oder in einem Workshop Komponenten für „Intelligente Tutorielle Systeme“ weiterentwickeln.

Kommunen im Blick - Unter der Fragestellung „Wie unterstützt der DigitalPakt Schule Kommunen dabei, Herausforderungen bezüglich digitaler Bildung an Schulen zu meistern?“ werden beispielsweise Unterstützungsstrukturen für Schulträger vorgestellt sowie einzelne Aspekte wie die Verschränkung von Verwaltung, Pädagogik und Technik behandelt.

Lerninfrastruktur gestalten - Ganz nach dem Motto „aus der Praxis - für die Praxis“ stellen in diesem Themenfeld Länder, Schulträger und Schulen Ideen und Erfahrungen beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihrer Lerninfrastruktur vor.

Schulentwicklung digital - Digitale Bildung bedeutet für Schulen und Schulträger Organisations- und Unterrichtsentwicklung. Wie können virtuelle Realitäten das Lehren berreichern? Welche pädagogischen Szenarien sind mit dem Einsatz von Tablets möglich? Wie können Bildungsübergänge digital gestaltet werden? In diesem Themenfeld geben Referentinnen und Referenten Inspiration aus der Praxis.

Teilhabe ermöglichen - Datenschutz, Digitale Demokratiebildung und Inklusion sind wichtige Aspekte in diesem Themenfeld. Profitieren Sie beispielsweise von der Gesprächsrunde zu „Chancengerechtigkeit und Teilhabe in der Digitalität“ oder von Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis.

Perspektiven für die Schule der Zukunft gestalten

Die Schule der Zukunft kann nicht nur aus Erwachsenensicht gestaltet werden. In Kooperation mit dem Geschäftsbereich MINT: Bildung der Universität Augsburg und den DLR_School_Labs baut eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern während der Konferenz ihre Vision einer digitalen Schule. Diese Ideen gilt es abschließend aufzugreifen, um gemeinsam über Perspektiven und Visionen zur (digitalen) Schule der Zukunft nachzudenken.